Preis pro Nacht ab
76,- €

InterCityHotel Berlin Brandenburg Airport - Außenansicht
Jetzt buchen

InterCityHotel Berlin-Brandenburg Airport

Am Seegraben 2
12529 Berlin-Schönefeld
Deutschland

+49 30 756 5751-0

E-Mail

Direkt am Flughafen Berlin-Schönefeld treffen Sie im InterCityHotel Berlin-Brandenburg Airport auf modernen Komfort. Im Nu sind Sie bei den Terminals und in gerade einmal 6 Gehminuten erreichen Sie die S-Bahn-Station, von der aus Sie bequem ins Zentrum gelangen.

» mehr lesen
„Kulinarische Überraschung am Flughafen“
Wertung: 5 Vor 1 Monat veröffentlicht

Bewertung von Martin S

TripAdvisor Traveller Rating
TripAdvisor Traveller Rating4.0

Basierend auf 323 Bewertungen

Mehr Bewertungen lesen »

FreeCityTicket

An allen Standorten unserer Häuser ist das FreeCityTicket bei jedem Aufenthalt inklusive. Damit nutzen Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel des jeweiligen Verkehrsverbundes kostenfrei.

Das sind Ihre Vorteile:

  • Sie sparen bares Geld
  • Sie erhalten Ihr Ticket bei Anreise und es gilt während des gesamten Aufenthaltes
  • Sie sind in hohem Maße zeitlich flexibel

Kostenloses WLAN

FreeCityTicket

Bar

Frühstück mit Coffee to go

Klimaanlage

Tagungsräume

Minibar

TV

zertifiziert nach Kategorie Ai

China Selection Programm

Unsere Zimmer im InterCityHotel Berlin-Brandenburg

InterCityHotel Berlin-Brandenburg-Airport - Standard-Zimmer

Standard-Zimmer mit separaten Betten

Unsere geschmackvoll ausgestatteten Standard-Zimmer präsentieren sich in sanften Tönen und sind auch als Raucherzimmer verfügbar. Hier ruhen Sie entspannt.


Kunsträume: "Transit"

Ein Fotokunstprojekt von Alexandra Heide und Rico Lützner.

Die Fotografin Alexandra Heide betrachtet für ihre fotografische Arbeit den Flughafen Schönefeld. Ihr Medium ist das Polaroidbild – für sie eine Art "fotografische Postkarte", auf der sie Eindrücke, Erlebnisse und Erinnerungen festhält und "mit Licht" niederschreibt. Auch der Fotograf Rico Lützner wählt das Thema Transit zur Basis seines Konzepts, doch mitten in der Stadt Berlin. In der Umsetzung seiner Idee hat der Künstler sich für die Infrarotfotografie entschieden, da sie für ihn ebenfalls einen Übergangsraum vom sichtbaren zum unsichtbaren Licht darstellt.

» mehr erfahren